Zu Inhalt springen A

Details zur Segelreise

ca. 400 sm

Sardinien: RUND KORSIKA

Abfahrt:Olbia Sardinien
Ankunft:Olbia Sardinien
Art des Törns:
Urlaubstörn / Mitsegeln
Yacht:
Paloma
Stationen:
Olbia/Sardinien - Maddalenen Archipel - Korsika/Strand von Sperone - Korsika/Puerto Vecchio - Korsika/Bastia - evtl. Elba - Korsika/ Saint Florent - Korsika/Calci - Korsika/Ajaccio - Korsika/Propriano - Korsika/Bonifacio - Maddalenen Archipel/Sardinien - Olbia/Sardinien
Aktuell sind keine Reisetermine vorhanden.

Törnbeschreibung

Rund Korsika – ein traumhaft schöner und sehr abwechslungsreicher Törn im Tyrrhenischem Meer

Sardinien, die zweitgrößte und Korsika, die viertgrößte Insel im Mittelmeer gehören zu den schönsten Segelrevieren der Welt. Sardinien mit seinen trockenen, sandfarbenen und von Macchia bewachsenen Hügeln, den wunderschönen, der Landschaft angepassten Städtchen und weiten Buchten mit goldfarbenen Stränden einerseits und Korsika mit seinen wild zerklüfteten Küsten und schroffen Felsen könnten unterschiedlicher kaum sein.

Wir starten von Olbia, der quirligen Hafenstadt im Nord-Osten Sardiniens und erkunden dann ersteinmal das Naturschutzgebiet „Maddalena-Archipel“ mit seinen unzähligen Buchten, Stränden und türkisgrünem Wasser, die stets zum Baden einladen.

Von Sardinien kommend queren wir die Straße von Bonifacio und folgen dann dem Küstenverlauf Korsikas in Richtung Norden. Schon während der Ansteuerung auf das Maddalena-Archipel konnten wir in der Ferne die hoch aufragenden Berge Korsikas sehen und nun ankern wir nach einem spannenden Tag unter Segeln in der Bucht von Sperone, direkt vor der Küste von Korsika.

In den kommenden Tagen werden wir Porto Vecchio an der Ostküste von Korsika ansteuern und einen gemütlichen Abend im Hafen verbringen.

Und dann hängt alles vom Wetter ab: Wenn alles passt, versuchen wir Elba zu umrunden, jene Insel auf der Napoleon einige Jahre verbringen musste und die heute alles zu bieten hat was wir uns wünschen: malerische Ortschaften, weite Buchten und nicht zuletzt die Hafenstadt Porteferraio mit ihrer weltoffenen Promenade im Stadthafen, vor dem Hintergrund der bunt zusammengewürfelten Häuser in der Altstadt.

Sardinien – Korsika – Elba und nun wieder zurück nach Korsika; wir steuern Bastia im Norden Korsikas an, die Hauptstadt der Insel mit ihrem kleinen Stadthafen und dem typischen Flair einer französischen Stadt. Rund um den Marktplatz, mit seinen Buden und Lädchen, den Restaurants und Cafés lassen wir uns mitreissen vom bunten Treiben auf den Straßen und in den Gassen der Stadt.

Bastia verlassen wir nun, um weiter nach Norden zu segeln, das „Cap Corse“ mit seinem einsam auf einem Felsen mitten im Meer erbauten Leuchtturm zu umrunden und dann auf der Westseite Korsikas unsere Rückreise nach Olbia anzutreten.

Dieser Teil des Törns ist stärker geprägt von den Eindrücken der Natur, den wild-romantischen Felsenküsten und von den auch etwas stärkeren Winden.

Nachdem wir uns in der ersten Woche des Törns mit dem Boot vertraut gemacht und „eingesegelt“ haben, können wir nun mit den vorherrschenden Winden recht sportlich wieder gen Süden segeln.

Hafenstädte wie Calvi und Ajaccio liegen auf unserer Route und auch der spektakuläre Naturhafen von Girolata, den man einfach erlebt haben muss…..

Und Bonifacio, wahrscheinlich eine der schönsten und aussergewöhnlichsten Städte des westlichen Mittelmeers – lasst euch überraschen!!

Ein Törn, der genussvolles und auch schon mal etwas sportliches Segeln mit tiefen Eindrücken der Natur und der Erkundung wunderschöner, mediterraner Städte verbindet, ein Törn auf dem ihr viele seglerische Erfahrungen sammeln aber vielleicht auch einfach mal an Deck abhängen in schönen Buchten baden oder mit etwas Glück Delfine beobachten könnt ….. Viel Spaß und Ahoi!

Informationen zur An- und Abreise

Empfolene An- Abreise: 

Der Flughafen Olbia Costa Smeralda wird von vielen Airlines angeflogen. Direktflüge gibt es ab Zürich, München, Stuttgart, Nürnberg, Düsseldorf, Köln, Berlin, Hamburg, Wien usw.            

Unsere Yacht „Indigo“ liegt in der Marina Di Olbia in Olbia. Vom Flughafen Olbia erreicht man die Marina mit dem Taxi in ca. 3 Minuten. 

Am Flughafen könnt Ihr die Buslinie 10 bis zur Haltestelle „P.zza Reg. Margherita“  alternativ die Linie 2 zur Haltestelle „D’Annunzio fr.CC“ nehmen. Von beiden Haltestellen sind es dann noch ca. 10 Minuten Fußweg zur Marina di Olbia.

Gerne beraten und unterstützen wir euch bei der Organisation der An- und Abreise.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr unter Datenschutzerklärung.

  • Schließen